Previews - Borderlands 2  Bookmark and Share

Borderlands 2

von Kevin vom 05.07.12, 19:30 Uhr

Bei uns im Preview!

Als vor knapp drei Jahren „Borderlands“ erschien, stand die Zockerwelt Kopf und dem Spiel wurde unfassbarer Erfolg zuteil. Das Ganze führte sogar zur „Game of the Year“-Auszeichnung - und zwar zurecht, denn die Mischung aus Shooter und Rollenspiel fesselte besonders im Koop-Modus ungehörig. Jetzt sind die Erwartungen an den Nachfolger natürlich extrem hoch und die internationale Spielerschaft ist gespannt. Lest in unserem Preview, was „Borderlands 2“ so in Petto hat.

Screenshots zu Borderlands 2




 
Ein fieser Schönling

Fünf Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers finden wir uns auf dem Planeten Pandora wieder. Mittlerweile hat sich ein Kerl namens Handsome Jack durch einen Trick den Hyperion-Konzern unter den Nagel gerissen - und wie das so ist mit den stinkreichen Leuten: Sie suchen immer nach mehr Macht, Geld und Unterhaltung.
Als Aufstrebender Neuling kommt man ihm natürlich in die Quere - und das gefällt dem eitlen Geck nun überhaupt nicht. Somit ist das Feindbild definiert und es kann losgehen!

Jäger und Sammler

Was für „Borderlands“ recht war, kann für „Borderlands 2“ ja nur billig sein - diesem Motto haben sich die Entwickler ziemlich hemmungslos hingegeben. So sind viele der Rahmenbedingungen, die den Vorgänger so populär gemacht haben, auch beim zweiten Teil allgegenwärtig.
Wieder einmal macht man sich die Sammelleidenschaft der Spieler zu nutze. Die Gegner lassen Waffen fallen, und man ist stets auf der Suche nach dem nächsten großen Hammer. Nutzt man dieses Prinzip richtig aus, kann so ein Spiel schnell zum Selbstläufer werden - wie man auch bei „Diablo 3“ aktuell feststellen kann.

Unbekannte Gesichter

Neu sind hingegen die Charaktere, deren Rolle man übernehmen darf. Mit von der Partie sind Salvador, ein sogenannter Gunzerker, dessen Stärke ganz klar bei den Schießeisen liegt, Maya die Sirene, der Kommandosoldat Axton sowie der Assassine Zer0. Mindestens ein weiterer Charakter ist derzeit in Planung und soll noch in diesem Jahr als DLC erscheinen.
Doch so ganz muss man nicht auf die Helden vergangener Tage verzichten: Roland, Lilith, Mordecai und Brick werden Euch als NPCs über den Weg laufen - endlich mal alte Freunde!

Jetzt aber mal was Anderes, bitte!

Wer Screenshots und Videos zu „Borderlands 2“ gesehen hat, wird unweigerlich erkannt haben, dass man sich auch optisch stark am Vorgänger orientiert. Doch wenn es so viele Übereinstimmungen gibt, wo ist die Grenze? Was ist anders, was wurde verbessert?
Zunächst haben sich die Entwickler der Spielwelt angenommen. Wo man früher über Schleusentore in andere Regionen vordringen musste (was in Ladezeiten resultierte), will man dieses Mal eine klassische Open World ohne echte Grenzen zwischen den verschiedenen Gebieten nutzen.
Weiterhin sollen die Quests und auch das gesamte Gameplay deutlich dynamischer ablaufen. Mehr Anspruch sollen auch die Gefechte mit den Gegnern haben: Die Niedrig-Level-Dumpfbacken sind nach wie vor wahres Kanonenfutter, die Gegner, die sich weiter oben in der Nahrungskette befinden, sollen aber in Sachen KI deutlich zugelegt haben. Hier ist wohl einiges zu erwarten, nicht zuletzt, dass sich die Gegner gegenseitig unterstützen.

Ein Ausblick

Wie man sieht, haben die Entwickler einen Haufen Elemente aus dem Vorgänger überarbeitet und wieder ins Rennen geschickt. Natürlich stellt sich die Frage, ob das ausreicht, um wieder einen ähnlich populären Titel zu produzieren. Zweifellos wird das Spiel aber wieder reihenweise die Spieler in seinen Bann ziehen - denn manche Konzepte werden einfach nicht alt.
Borderlands 2

Vorbestellen @ amazon.de


  Termin: 21.09.2012
  Hersteller: 2K Games
  Entwickler: Gearbox Software
  System: Xbox 360
  Genre: Action - RPG
  Onlinfähig: Ja
  Webseite: borderlands2.com
 
1. Eindruck von Borderlands 2
Am 21. September ist es endlich so weit: „Borderlands 2“ macht sich auf, um an den Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen. Es weist alles darauf hin, dass die Entwickler die Stärken ausgebaut und die Schwächen eliminiert haben. Ob das auch im Herbst 2012 noch funktioniert, wird sich zeigen - allerdings funktioniert das Sucht-System rund um „Oh mein Gott, guck mal, was für eine Waffe ich gerade gefunden habe!“ auf völlig zeitloser Basis. Die Rahmenbedingungen passen also durchaus - hoffen wir, dass wir auch dieses Mal wieder „Game of the Year“-würdiges Material geboten bekommen.
 
Screenshots zu Borderlands 2





Komplette Screenshot-Gallery öffnen

 
Kommentare zu Borderlands 2
Information:
Zu diesem Eintrag befinden sich noch keine Kommentare im System.

Einen Kommentar schreiben
 



 


















Passwort vergessen?

 


 
 




Seid Ihr zufrieden mit "Games With Gold"?


Da gibt's nur Mist!
Die meisten Sachen habe ich schon
Kostet nix, kann also nicht schaden
Habe so schon einige tolle Spiele für lau bekommen
Eine rundum tolle Sache!
Da muss sich im Vergleich zu PS+ noch einiges tun
Ich hab' eh kein Xbox Live Gold


  
 

 

 
 



xbox-newz.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
0.195009